Tansania: Eindrucksvoller Vulkankrater am Mount Meru (4.562 m)

Blick auf den Krater des Mount Meru in Tansania

• Der Mount Meru ist mit 4.566 Meter der zweithöchste Berg Tansanias und der fünfhöchste Berg in Afrika.  
• Bei klarer Sicht trohnt über dem Wolkenmeer der Kibo (der Gipfel des Kilimanjaro) in der Ferne
• Der Berg liegt direkt im Arusha-Nationalpark und man läuft sehr nah an Giraffen- und Büffelherden vorbei. Damit nichts passiert, wird man von einem Ranger begleitet.
• Ganz selten lassen sich sogar Waldelefanten beobachten.

Tour auf den Mount Meru (4.562 m)

Blick zum Mount Meru beim Aufstieg zur Mirakamba Hütte - 1. Tag Mount Meru Tour, 2016

Schwarzäugige Susanne (Thunbergia alata). Aufstieg zur Mirakamba Hütte - 1. Tag Mount Meru Tour, 2016

Elefanten sollen diesen Feigenbaum gespalten haben. 1. Tag Mount Meru Tour, 2016

Schwarzäugige Susanne (Thunbergia alata). Aufstieg zur Mirakamba Hütte - 1. Tag Mount Meru Tour, 2016

Wasserfall beim Aufstieg zur Mirakamba Hütte - 1. Tag Mount Meru Tour, 2016

Blick zum Mount Meru beim Aufstieg zur Mirakamba Hütte - 1. Tag Mount Meru Tour, 2016

Pflanze mit weißen Blüten. Aufstieg zur Mirakamba Hütte - 1. Tag Mount Meru Tour, 2016

Fackellilie (Kniphofia). Aufstieg zur Mirakamba Hütte - 1. Tag Mount Meru Tour, 2016

Aufstieg zur Mirakamba Hütte - 1. Tag Mount Meru Tour, 2016

Aufstieg zur Sattel Hütte - 2. Tag Mount Meru Tour, 2016

Bartflechten (Usnea). Aufstieg zur Sattel Hütte - 2. Tag Mount Meru Tour, 2016

Blick vom Little Meru - 2. Tag Mount Meru Tour, 2016

Träger und guides. Aufstieg zur Sattel Hütte - 2. Tag Mount Meru Tour, 2016

Ringdisteln (Carduus). Abstieg vom Little Meru - 2. Tag Mount Meru Tour zur Akklimatisierung. Tansania - Kilimanjaro Kraterschläfer Expedition 2016, Wikinger Reisen

Strohblume (Helichrysum sp.). Abstieg vom Little Meru - 2. Tag Mount Meru Tour, 2016

Hypericum revolutum beim Abstieg vom Little Meru - 2. Tag Mount Meru Tour, 2016

Geranium sp. (?) - Abstieg vom Little Meru - 2. Tag Mount Meru Tour, 2016

Pflanze mit gelben Blüten beim Abstieg vom Little Meru - 2. Tag Mount Meru Tour, 2016

Strohblumen (Helichrysum sp.) beim Abstieg vom Little Meru - 2. Tag Mount Meru Tour, 2016

Blick auf den Vulkankrater - Abstieg vom Gipfel - 3. Tag Mount Meru Tour, 2016

Abstieg vom Gipfel immer mit dem Kili im Blick - 3. Tag Mount Meru Tour, 2016

Abstieg vom Gipfel - 3. Tag Mount Meru Tour, 2016

Blick zum Gipfel und auf den Krater - 3. Tag Mount Meru Tour, 2016

Hebenstretia dentata - 3. Tag Mount Meru Tour, 2016

Hebenstretia dentata - 3. Tag Mount Meru Tour, 2016

Hebenstretia dentata - 3. Tag Mount Meru Tour, 2016

Hypericum revolutum - 3. Tag Mount Meru Tour, 2016

Blick zum Kilimanjaro - Gipfeltag - 3. Tag Mount Meru Tour, 2016

Socialist Peak (4.500m) - 3. Tag Mount Meru Tour, 2016

Steinskulpturen - Gipfeltag - 3. Tag Mount Meru Tour, 2016

Crotalaria (?) - Abstieg - 4. Tag Mount Meru Tour, 2016

Solanum sp. (?) - Abstieg - 4. Tag Mount Meru Tour, 2016

Solanum sp. (?) - Abstieg - 4. Tag Mount Meru Tour, 2016

Cassia sp. (?) - Abstieg - 4. Tag Mount Meru Tour, 2016

Giraffenherde beim Abstieg - 4. Tag Mount Meru Tour, 2016

Afrikanische Büffel (Syncerus caffer) - Abstieg - 4. Tag Mount Meru Tour, 2016

Unsere Guides 🙂 Abstieg - 4. Tag Mount Meru Tour, 2016


1. Tag Aufstieg zur Mirakamba Hütte

Wir sind die südliche Route durch den Kitoto Forest gegangen. Sehenswert sind der gigantische gespaltene Feigenbaum, durch den man durchlaufen kann, und die schönen Wasserfälle.
Momella Gate (1.500 m) – Miriakamba Hütte (2.514 m)
Gehzeit: ca. 5 Std., +1.000

2. Tag Aufstieg zur Sattel Hütte

Zur besseren Akklimatisierung haben wir am Nachmittag noch den Little Meru (3.820 m) bestiegen.
Miriakamba Hütte (2.500 m) – Sattel Hütte (3.500 m)
Gehzeit: ca. 4 Std., +1.000 m

3. Tag Aufstieg zum Socialist Peak (4.500m)

Start gegen 2 Uhr morgens bei Eiseskälte. Stellenweise war die Tour nicht einfach in der Dunkelheit. Der Sonnenaufgang war dann doch noch ein ganzes Stück unterhalb des Gipfels. Wir hatten einen grandiosen Ausblick auf den Kilimanjaro und später in den Krater des Mount Meru.
Sattel Hütte (3.500 m) – Socialist Peak (4.500 m) – Miriakamba Hütte (2.500 m)
Gehzeit: 10-12 Std., +1.000 m, -2.000 m

4. Tag Abstieg

Abstieg von der Miriakamba Hütte (2.500 m) zum Momella Gate (1.500 m) vorbei an Giraffen- und Büffelherden. Rückfahrt nach Moshi in Springlands Hotel.
Gehzeit: ca. 3 Std., -1.000 m.


Infos zum Mount Meru

Infos zum Mount Meru auf wikipedia


Mehr auf niadahoam.de

The Snows of Kilimanjaro: Aufstieg via der Western Breach Route
Tag 1-4: Vom Umbwe Gate zum Arrow Glacier Camp auf 4.903 m Höhe
Tag 5-7: Aufstieg zum Uhuru Gipfel (5.895 m) und Abstieg zum Mweka Gate

Travelmap Tansania | Weitere Artikel zu Tansania

Veranstalter:
Sonderreise „Kraterschläfer Expedition“ mit Wikinger im August 2016
Organisiert von Oliver Schulz unterstützt von den Guides Jimmy und Reagan mit ihrem Team.
Agentur vor Ort: Zara Tours

Alle Fotos im Album Tansania auf Flickr ansehen